Geschichte von Lou

Die Wolke lebt in einem Leuchtturm ĂĽber dem Nebelmeer. Die Wolke heisst Timi. Er ist 10 Jahre alt und lebt noch bei seinen Eltern.

Timi war mal fröhlich, mal traurig, sauer, einsam, lustig, manchmal auch super cool.

Es ist spät am Abend und Timi muss ins Bett. Sein Bett hat ihm Opa auf seinen 10. Geburtstag geschenkt.

Timi kann nicht einschlafen. Dann fragt er Mama, ob sie komme. Mama ist sauer und sagte: «Nein!»

Timi muss wieder ins Bett zurück. Im Bett muss er weinen und schläft dann ein. Weil Timi weinen muss, regnet es bei den Menschen.

Es ist Morgen, Timi steht auf und geht in die KĂĽche. Dann kommt Mama und entschuldigt sich wegen gestern Abend.
Da ist ein riesen Zmorgentisch, weil Timi Geburtstag hat. Alle seinen Freunde sind da. Timi lacht und bei den Menschen scheint jetzt die Sonne.

Timi und Paul spielen Fussball und Timi ist sehr fröhlich, darum ist es bei den Menschen 30° C warm, also sehr sonnig und warm. Sein Kolleg ist die Sonne.

Sie spielen bis es Abend ist und die Sonne muss nach Hause. Dann sagt Timi einen coolen Spruch und fĂĽhlt sich cool. Jetzt ist es bei den Menschen strahlend blau mit Sternen, weil Timi sich cool findet.

Am nächsten Morgen ist Timi krank. Er hat Fieber und Mama holt den Fiebermesser. Er hat auf jeden Fall Fieber, er bleibt also zu Hause. Weil Timi so krank ist, ist er sauer und bei den Menschen blitzt und donnert es.

Timi hat fest Kopfschmerzen.

Mama gibt ihm einen Fiebersaft, aber Timi möchte das nicht nehmen. Da hat Mama eine Idee.

Mama tunkt einen Lolly in den Fiebersaft, ohne dass Timi es merkt und Timi nimmt den Lolly. Das Fieber geht weg.

Timi ist wieder gesund, bei den Menschen scheint die Sonne, weil es Timi gut geht.

Ende.

31.03.2020